Personenzertifizierung jetzt auch als Online-Prüfung PersCert TÜV

Personenzertifizierung: jetzt auch als Online-Prüfung möglich

Eine Personenzertifizierung ist bei TÜV Rheinland jetzt auch als sichere Online-Prüfung unter Online-Prüfungsaufsicht weltweit möglich. Damit reagieren TÜV Rheinland Akademie und PersCert TÜV darauf, wie der Corona-bedingte Lockdown die Lebensweise von Studenten und solchen, die Erwachsenenbildung und Zertifizierung betreiben, in fast allen Ländern verändert hat.

Für eine Prüfung zu lernen und sich darauf vorzubereiten, ist für jeden anstrengend. Verzögert sich die Prüfung, kann dies eine äußerst frustrierende Erfahrung sein. So stand PersCert TÜV infolge der Corona-Pandemie vor der scheinbar unüberwindlichen Herausforderung, jeden Monat Tausende von Schülern und erwachsenen Lernenden auf sichere und fernüberwachte Weise zu zertifizieren, so dass Teilnehmer, die von zu Hause aus arbeiten, ihre Prüfungen auch von zu Hause aus ablegen konnten. Innerhalb weniger Wochen implementierte PersCert TÜV den Certification Hub, um seit Mitte April Online-Prüfungen bzw. Zertifizierungsprüfungen anbieten zu können.

750 verschiedene Online-Prüfungen in 38 Sprachen remote möglich

Die Personenzertifizierung ist ein wesentliches Instrument für Unternehmen und Behörden, die die Kompetenz und das Wissen ihrer Mitarbeiter für die anstehenden Aufgaben besser verstehen wollen. Unabhängig davon, ob sie im Gesundheitswesen, in der Lebensmittelsicherheit, in Industrieanlagen oder im Bereich Managementsysteme arbeiten, müssen diese Menschen nachweisen, dass ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem neuesten Stand sind. PersCert TÜV entwickelt und führt seit vielen Jahren international anerkannte und vergleichbare Assessments zur Kompetenzfeststellung durch und zertifiziert weltweit Tausende von Personen in rund 750 ISO 17024-konformen Zertifizierungsprogrammen. Jetzt können sie nach Abschluss ihrer Ausbildung in einer Vielzahl von virtuellen Klassenzimmer-Formaten, die von der TÜV Rheinland Akademie und Trainingspartnern angeboten werden, in einer sicheren und geschützten Umgebung zertifizieren und ihre Kompetenz schnell validieren.

Termine für die Online-Prüfung rund um die Uhr vereinbaren

Die Online-Prüfung und -Zertifizierung über den Certification Hub ermöglicht zwei Varianten, die beide vollständig DSGVO-konform sind. Entweder kann der Teilnehmer den “Online-Proctoring-Service” rund um die Uhr nutzen (der derzeit nur englischsprachig ist). Die Bildungseinrichtung registriert und autorisiert den Kandidaten für die Online-Prüfung und bestätigt damit, dass er oder sie die Zulassungsbedingungen erfüllt. Der Kandidat erhält einen Link zum Certification Hub und kann über seinen PC oder Laptop bequem von zu Hause aus einen Termin für die Online-Prüfung unter Aufsicht vereinbaren. Der Testkandidat lädt einen sicheren Browser herunter und meldet sich fünfzehn Minuten vor der Startzeit mit seinen Zugangsdaten an. Der sichere Browser gewährleistet, dass der Kandidat die Prüfung auf seinem Gerät ablegen kann, aber während des Prüfungsverlaufs nicht auf andere Anwendungen, das Internet, einen Drucker usw. zugreifen kann. Der Kandidat muss seine Webkamera aktivieren und wird von einem Online-Prüfungsbetreuer begrüßt, der den Kandidaten während der Prüfung beobachtet.

Die Aufsichtsperson beginnt mit der Authentifizierung des Lichtbildausweises des Kandidaten und überprüft, ob sich der Kandidat allein im Raum befindet. Sobald sich die Aufsichtsperson davon überzeugt hat, dass die sicheren Prüfungsbedingungen erfüllt sind, kann die Prüfung gestartet werden. Nach bestandener Prüfung erhalten die Kandidaten im Falle einer automatisierten Multiple-Choice-Prüfungen sofort ihre Ergebnisse.
Gibt es in der Prüfung offene Fragen, z.B. weil ein Auditbericht zu erstellen ist, werden die Antworten des Kandidaten separat von Assessoren mit einem Bewertungswerkzeug innerhalb des Certification Hub aus der Ferne bewertet. Künftig können die Kandidaten auch ein digitales Zertifikat vom Certification Hub herunterladen.
Die zweite Variante, die entwickelt wurde, um Kandidaten entgegenzukommen, die lieber mit einem Online-Prüfer in ihrer Landessprache interagieren möchten, folgt einem ähnlichen Prozess, aber der Kandidat erhält einen Prüfungstermin im Rahmen einer Prüfungsveranstaltung von PersCert TÜV.

Die Zukunft des Certification Hub

Der Certification Hub ist derzeit so konfiguriert, dass er schriftliche Multiple-Choice-Prüfungen und Prüfungen mit offenen Fragen (manuell bewertet) anbietet. Im Laufe des Jahres sollen über den Certification Hub auch praktische Prüfungen per Tablet möglich werden. Weitere Informationen zu PersCert TÜV finden Sie unter www.tuv.com/academy-perscert

Personenzertifizierung PersCert TÜV

 

Susan Martin
Susan Martin