Arbeiten nach der Elternzeit

Arbeiten nach der Elternzeit: So gelingt die Job-Rückkehr!

Während einer langen Pause im Berufsleben verändern sich viele Jobs weit mehr, als wir es vielleicht erwarten. Ein neues Programm wird eingeführt, immer mehr wird digitalisiert oder die Arbeitsabläufe werden geändert. Da ist der Wiedereinstieg nach der Elternzeit für Väter und Mütter eine große Herausforderung. Besonders Alleinerziehende stehen dabei vor großen Problemen. Hier erfahren Sie, wie das Arbeiten nach der Elternzeit ganz sicher gelingt und wie das Coaching „Fit mit Kind“ Ihnen weiterhelfen kann.

Zurück ins Berufsleben – Warum eigentlich?

Die Gründe, warum Sie als Mutter oder Vater zurück ins Berufsleben gehen möchten, sind vielfältig. Einerseits verhilft Ihnen ein sicheres Einkommen zu einem geregelten Leben und zum anderen zahlen Sie über das Gehalt in Ihre Rente ein. Die eigene Unabhängigkeit und das Gefühl etwas geleistet zu haben steigern das Selbstbewusstsein. Wenn Sie dann auch die Möglichkeit haben sich im Beruf selbst zu verwirklichen, kann die Arbeit Ihre Zufriedenheit stark verbessern.

 

Herausforderungen für den Berufseinstieg

Das Arbeiten nach der Elternzeit für alleinerziehende Mütter und Väter ist nicht leicht. Es gibt so viele verschiedene Herausforderungen, um Kinder und Job zu koordinieren und dabei nicht den Überblick zu verlieren. Wer lange aus seinem Job raus ist, hat oft mit verschiedensten Problemen zu kämpfen. Die Digitalisierung verändert kontinuierlich die Abläufe, es werden neue Programme eingeführt und Änderungen im Arbeitsalltag beschlossen. Da kann es schnell passieren, dass Ihr Wissen nicht mehr aktuell ist, wenn Sie wieder im Job durchstarten möchten.

Und wie sieht es mit der Kinderbetreuung aus? Kinder müssen gut versorgt werden, während die Mutter oder der Vater arbeitet. Ob professionelle Betreuung durch eine Tagesmutter, eine Einrichtung wie eine Kindertagesstätte oder die Betreuung durch die Familie: Alles muss gut geplant sein. Herauszufinden, wo und wie die eigenen Kinder am besten betreut werden können, ist dabei gar nicht so einfach. Da wird das Arbeiten nach der Elternzeit schnell zu einem stressigen Abenteuer. Aber welche Möglichkeiten gibt es und wo bekommen Sie die Hilfe, die Sie persönlich benötigen?

 

Unterstützung für das Arbeiten nach der Elternzeit

Natürlich hilft Eigeninitiative bei der Jobsuche. Aktiv auf potentielle Arbeitgeber zuzugehen, viele Bewerbungen zu schreiben und hilfreiche Kontakte zu knüpfen, erhöht Ihre Chancen auf einen Job. Doch wenn es nicht so richtig klappen will oder Sie sich für ein ganz neues Berufsfeld qualifizieren möchten, stehen erstmal viele Fragen im Raum. Sollte ich meine Bewerbung überarbeiten? Wie qualifiziere ich mich für einen neuen Job außerhalb meines Fachgebiets? Welche Kurse werden eigentlich gefördert?

Natürlich gibt es im Internet viele verschiedene Informationsseiten, die Ihnen bei Ihren Fragen helfen. Doch es kann mühsam sein alles zusammenzusuchen, was genau auf Sie zutrifft und was Sie bewegt. Am besten ist es, wenn Sie sich mit all diesen Fragezeichen im Kopf professionell und individuell beraten lassen. Wir bieten Ihnen zum Beispiel unsere kostenlose Bildungsberatung an. Wählen Sie Ihren Wunschtermin aus und wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg zurück ins Arbeitsleben.

 

Was bieten Unternehmen für Hilfen an?

Aber auch die Unternehmen haben erkannt, dass Mütter und Väter eine große Bereicherung für den Betrieb sind. Mittlerweile bieten Firmen vermehrt Lösungen an, um alleinerziehende Mütter und Väter zu unterstützen. Einige bieten Teilzeitlösungen oder Home-Office an, um Ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Vor allem verbunden mit flexiblen Arbeitszeiten sind die Angebote eine große Hilfe. Wenn die Kinder im Kindergarten oder in der Schule sind, können Sie sich Ihrem Job widmen und es ist einfacher beides zu kombinieren. Weitere Vorteile, die einige Unternehmen bieten, sind zum Beispiel:

  • Betreuungsangebote für Kinder während der schulfreien Zeit
  • Qualifizierungsmaßnahmen für eine Erleichterung des Wiedereinstiegs
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung, z.B. im Betriebskindergarten

Natürlich gibt es auch Kurse und Coachings, die Ihnen weiterhelfen und Sie beim Arbeiten nach der Elternzeit unterstützen. Ein Coaching, das genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, möchten wir Ihnen hier einmal vorstellen.

 

Unser Coaching Fit mit Kind

„Fit mit Kind“ ist ein gefördertes Coaching, dass Mütter und Väter dabei unterstützt wieder ins Berufsleben einzusteigen. Dazu gehört neben der Planung der richtigen Kinderbetreuung auch die Unterstützung bei der Zielsetzung. Wollen Sie in Ihren alten Job zurück? Möchten Sie etwas ganz Neues ausprobieren? Im Coaching erhalten Sie von unseren engagierten Experten:innen individuelle Unterstützung, damit Sie im Berufsleben voll durchstarten können.

Eine von Ihnen ist die Coaching-Expertin Mandy Stützner aus der TÜV Rheinland Akademie Chemnitz. Sie hilft den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei ihre Ziele zu definieren, Strategien zu entwickeln, um Hindernisse zu überwinden und Handelskompetenzen aufzubauen. Das Coaching leitet Sie aus voller Überzeugung und betont: “Ich bin Coach aus Leidenschaft, weil es mir einfach gefällt am Ende eines Coachings zu sehen, wie Menschen sich weiterentwickeln können.“

Auch die 33-jährige Coaching-Teilnehmerin Nathalia kann nur positives Feedback geben:“ Ich habe gelernt welche beruflichen Perspektiven ich habe und wo meine Stärken liegen.“ Das Ziel der alleinerziehenden Mutter ist eine Weiterbildung, um sich beruflich zu entwickeln und ihre Arbeitschancen zu verbessern. „Das Coaching Fit mit Kind ist die richtige Wahl, denn Mutter sein bedeutet nicht die Karriere aufzugeben.“

Der Aufbau des Coachings besteht aus zwei Modulen, die in ein individuelles Einzelcoaching und ein Gruppencoaching aufgeteilt sind. In der Gruppe können Sie sich so auch mit anderen Müttern und Vätern austauschen. Zusätzlich finden begleitete Schnuppertage im Unternehmen statt. Dort erhalten Sie Einblicke in das Arbeitsleben und können die realen Bedingungen kennenlernen.

Das Coaching „Fit mit Kind“ ist durch den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters zu 100% förderfähig. Hier kommen Sie zur Kursübersicht „Fit mit Kind“.

 

Arbeiten nach der Elternzeit – Fazit

Der Weg zurück ins Arbeitsleben ist für Alleinerziehende sicher nicht leicht, doch mit der richtigen Hilfe können Sie einen realistischen Plan erarbeiten. Damit kommen Sie Stück für Stück immer näher an Ihr Ziel schon bald Ihren neuen Job anfangen zu können. Informationsseiten, Kurse und Coachings unterstützen Sie dabei und auch Unternehmen arbeiten daran, Ihnen das Arbeiten nach der Elternzeit angenehmer zu gestalten. Nutzen Sie die Angebote, die individuell zu Ihnen passen, denn dann können Sie selbstbewusst und voller Tatendrang wieder ins Berufsleben starten!

 

Sie möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gern individuell! Noch mehr hilfreiche Tipps und kostenlose Checklisten finden Sie hier: 

Wieder Arbeiten nach der Elternzeit? Wir helfen weiter!

Melanie Balzer
Melanie Balzer